Impressum
AGB
Datenschutzrichtlinien
0670 / 701 11 76
office@wienernimmerland.at

Rund um
Wiener Nimmerland

Entstehungsgeschichte von Wiener Nimmerland

Buch mit der Entstehungsgeschichte von Wiener Nimmerland
Schriftrolle mit der Geschichte von Wiener Nimmerland
Schriftrolle mit der Geschichte von Wiener Nimmerland

Das Team
von Wiener Nimmerland

Das kleine Team von Wiener Nimmerland besteht zur Zeit aus zwei Personen, Martin und seiner Freundin Nadine.

Inhaber von Wiener Nimmerland und ehemaliger Tour-Guide bei den Supertramps

Martin hat als Tourguide seine wahre Berufung entdeckt. Er begeistert mit seiner aufrichtigen Art des Erzählens und seiner Fähigkeit, fesselnde Geschichten zum Leben zu erwecken. Durch seine eigene persönliche Geschichte als ehemals Betroffener verleiht er den Touren eine einzigartige authentische Note. Seine Leidenschaft für diese Arbeit spiegelt sich in jedem Wort und jeder Begegnung während der Tour wider.

Nadine ist die organisatorische und bürokratische Kraft hinter Wiener Nimmerland. Als Verantwortliche für das Backoffice sorgt sie im Hintergrund dafür, dass alles reibungslos läuft und die Touren optimal geplant sind. Mit ihrer gewissenhaften Arbeitsweise und ihrem Blick fürs Detail ist sie eine unverzichtbare Unterstützung für unser kleines Team.

Warum der Name „Wiener Nimmerland“?!

Logo von WIener Nimmerland
  1. Symbolisiert es das unsichtbare Nimmerland um uns herum – eine Parallelwelt, die oft übersehen wird, obwohl sie eigentlich für alle sichtbar wäre. Obdachlose Menschen werden häufig von der Gesellschaft ignoriert und übersehen, obwohl sie doch mitten unter uns leben.
  2. Erinnert der Name Martin an seine eigene Vergangenheit. Denn er hat genau diese Verborgenheit zu schätzen gewusst, als er als Jugendlicher, der sich standhaft weigerte, erwachsen zu werden, auf der Straße landete. Wien war für ihn ein großes Nimmerland und bot ihm die Möglichkeit, für eine Weile zu verschwinden und sein eigenes Abenteuer zu erleben. Da er nichts und niemanden hatte, der sich um ihn kümmerte, hatte er auch nichts zu verlieren – das gab ihm eine gewisse Freiheit. Er fühlte sich wie am Anfang einer Reise – bereit dieses Nimmerland für sich zu entdecken und zu erobern.

Martin ist ist kein ausgebildeter Fremdenführer! Wir bieten keine konventionellen Touren an, in denen er etwas über die Kultur und Geschichte von Wien erzählt! Er zeigt euch keine Sehenswürdigkeiten und könnte auch nichts über diese erzählen!